Veranstaltungen in der Langobardenwerkstatt Zethlingen

Öffentliche Werkstatt- und Thementage auf dem Mühlenberg

Zu Saisonbeginn und Saisonende sowie zum Beginn der Sommerferien wird auf dem Mühlenberg altes Handwerk und die Lebensweise aus der Zeit vor fast 2000 Jahren wieder lebendig. Jede Veranstaltung hat ein besonderes Thema. In den letzten Jahren waren dies z.B. Textilhandwerk, Essen und Trinken oder die Bewaffnung in römischer und germanischer Zeit.

Mit tatkräftiger Unterstützung von Handwerkern, Darstellern und vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern werden alte Handwerke wiederentdeckt. An mehreren Feuerstellen wird Suppe gekocht, gebacken, Wolle gefärbt und Keramik gebrannt. Manchmal finden auch Experimente zur Eisenverhüttung statt. Drechslerei und Holzbearbeitung werden ebenso vorgeführt wie die textilen Techniken Brettchenweben, Sprang und das Weben am Gewichtswebstuhl.

Wir laden kleine und große Besucher ein, nicht nur zuzusehen und Fragen zu stellen, sondern auch selbst auszuprobieren. Unter fachkundiger Anleitung entstehen brettchengewebte Freundschaftsarmbänder, kleine Lederarbeiten wie Beutel und Gürteltaschen aus Leder oder auch kleine Körbe. Funde aus den archäologischen Grabungen dienen als Vorlage für Schmuck und getöpferte Gefäße. Der Langobardendreikampf mit Bogenschießen, Steinstoßen und Scherbenausgraben rundet das Angebot zum Mitmachen ab.

Mit frisch gebackenem Fladenbrot, „Langobardensuppe“ oder nachgekochten römischen Gerichten sowie mit Met (Honigwein) oder auch Mulsum (römischer Würzwein) wird für das leibliche Wohl gesorgt.

©2023 www.museen-altmarkkreis.de