30.08.2020 Hoppen un‘ Tüffeln, 10-17 Uhr

Die 7. Verordnung über Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 in Sachsen-Anhalt vom 30. Juni 2020 ermöglicht die Durchführung von Veranstaltungen im Außenbereich mit bis zu 1.000 Teilnehmern.

Am 30. August heißt es daher: Erntezeit im Freilichtmuseum bei Hopfen und Kartoffeln –  allerdings mit Einschränkungen und unter Berücksichtigung der Maßnahmen zur Eindämmung der Coronapandemie:

Besucher und Akteure sind aufgefordert, das Abstandsgebot von 1,5 m und die Hygieneregeln einzuhalten.

Nicht alle unserer beliebten Programmpunkte können angeboten werden.

In originalgetreuer Kleidung, mit Pferdegespann und alter Erntetechnik, holen die Heimatinteressierten aus Dähre die in der Feldflur des Museumsdorfes angebauten Kartoffeln aus dem Boden. Darunter sind auch alte, heute nur noch selten zu findende Sorten, die im Anschluss an interessierte Gäste verkauft werden.

Zum herzhaften Kartoffelbuffet schmeckt ein frisches Craft-Beer; dazu spielt die BrassBand Stendalia.