13.11.2019 „Was der Adler erzählt“ – Kinderführung durch die aktuelle Sonderausstellung „Stadt und Recht – Salzwedel im Mittelalter“, 15 Uhr

Das Johann-Friedrich-Danneil-Museum lädt Kinder zu einer Führung durch die aktuelle Sonderausstellung ein. Die Kinder und ihre Begleiter erhalten einen Einblick in die Stadtgeschichte von Salzwedel und erfahren wie ein Adler mit Recht und Gesetz aneinander gerät. Dabei gilt es allerhand aus der Welt des Mittelalters zu entdecken. Nach der Führung haben die Kinder die Möglichkeit Ihren eigenen Siegelstempel herzustellen und können sich als Münzer versuchen.

In der Sonderausstellung befindet sich der früheste urkundliche Beleg für das Salzwedeler Stadtrecht. Es ist eine Rechtsauskunft für die Stadt Perleberg aus dem Jahre 1239. Ein Kopialbuch fasste im 15. Jahrhundert eine Reihe von Rechtsvorschriften zusammen. Diese beiden Dokumente aus den Stadtarchiven von Perleberg und Salzwedel bilden das Zentrum der Ausstellung. Um diese Zeugnisse der Rechtsgeschichte herum werden eindrucksvolle Objekte aus Alltags- und Festtagskultur des Mittelalters in Szene gesetzt. Dazu gehören in Salzwedel geschlagene Münzen als Beleg für das städtische Münzrecht und die Wirtschaftskraft der Stadt. Herausragende Skulpturen für die Kirchen der Stadt und des ländlichen Umfeldes zeugen von der Kunstfertigkeit ihrer Hersteller. Archäologische Funde geben einen kleinen Einblick in das Wohn- und Lebensumfeld der Zeit.

Die Veranstaltung ist kostenfrei

„Stadt und Recht“ im Danneil-Museum Salzwedel“

Korrespondenzprojekt zur Ausstellung „Faszination Stadt“ im Kulturhistorischen Museum Magdeburg

Die Ausstellung wird gezeigt vom 30. August 2019 bis zum 17. Mai 2020.