03.10.2018 Altmärkisches Erntefest, 10-17 Uhr

 

Erntefest im Freilichtmuseum Diesdorf

Seit über 20 Jahren ein Saisonhöhepunkt, bei dem Traditionen und Geschichte lebendig werden.

Freunde alter Landtechnik kommen an diesem Tag ganz auf Ihre Kosten, wenn die Heimatinteressierten aus Dähre im Takt der Traktoren und Dreschmaschinen das im Museum angebaute Getreide dreschen „wie vor 100 Jahren“.

Große und kleine Besucher dürfen gerne auch selbst die Windfege in Bewegung setzten oder bei der Mitmachaktion „Vom Korn zum Brot“ den Dreschschlegel schwingen. Der Erntedankgottesdienst im geschmückten Hallenhaus beschließt den Arbeitstag.

Auch historisches Handwerk wird an diesem Tag in Diesdorf lebendig: In der Böttcher- und Küferausstellung, in der Dorfschmiede und in der Bockwindmühle. Zu Gast sind in diesem Jahr auch wieder die Kollegen vom Burgmuseum Querfurt. Sie führen die Herstellung von Hanfseilen vor. Lehrer Klaas erteilt ab 13 Uhr wieder Unterricht in der Dorfschule.

Während die Kinder das Museumsgelände mit der Ponykutsche erkunden, können Eltern und Großeltern die abwechslungsreichen Marktstände begutachten. Angeboten werden Töpferwaren, Holzdekorationen, Kunsthandwerk und Handarbeiten, Floristik, Honig, Kräuter, Kürbisse, Bücher u.v.m.

Die „Stadtkapelle Salzwedel“ sorgt wieder für Feststimmung, und im Rahmen des „Altmärkischen Musikfestes“ bringt „Katharinas Schaubude“ nostalgische Unterhaltung ins Museumsdorf.

 

Mit traditionellem „Schwein am Spieß“ und anderen Spezialitäten ist natürlich auch für das leibliche Wohl gesorgt.

Eintritt: 4,50 € (ermäßigt 3,00 €), Familienkarte 10,50 €